Die Reife

Das Lagern und Reifen in Eichenfässern ist einer der entscheidenden Faktoren für den späteren Geschmack des Whiskys. Es wird geschätzt, dass Reifung und Lagerung über 60 Prozent des Geschmacks eines Malt Whisky liefern.

Während der Reifezeit nimmt der Whisky Gerbstoffe aus dem Eichenholz des Fasses auf, die seinen Geschmack stark mit beeinflussen. Von den Fässern erhält er auch seine spätere natürliche Farbe.

Durch die Holzporen kann Luft eintreten aber auch ein Teil des Whiskys verdunsten. Dabei werden unerwünschte Stoffe mit ausgeschieden, so dass das Destillat mit der Zeit zu einem milden und feinen Whisky heranreift. Zirka 1,5 bis 2% des Inhalts verschwinden so pro Jahr als "angels share" (Anteil der Engelein) in den Himmel. Rund um die Brennereien und Lagerhäuser schwebt ein unbeschreiblicher Duft in der Luft.